Gelungene Generalprobe

Deutschland fegt Ghana vom Platz

Zwölf Tage vor dem Start der olympischen Spiele in Rio de Janeiro ist die Generalprobe für die deutschen Fußballfrauen mehr als nur gelungenen. Gegen einen in sämtlichen Bereichen überforderten Gegner aus Ghana gewann das Team von Trainerin Silvia Neid, die sich nach der Partie entsprechend selbstbewusst äußerte, mit 11:0 (9:0). Schon in der ersten Minute eröffnete Stürmerin Anja Mittag den Torreigen. Sie erwischte einen absoluten Sahnetag und traf noch weitere drei Mal (31., 39., 42.).

Schon zur Pause hieß es sage und schreibe 9:0 aus Sicht der Gastgeberinnen in der Benteler Arena von Paderborn vor 6.243 Zuschauern. Auch Dzsenifer Marozsan (6.), Alexandra Popp (13.), Saskia Bartusiak (29.) und Sara Däbritz waren erfolgreich. Hinzu kam ein Eigentor von Cynthia Adobea (26.). Nach dem Seitenwechsel ließ es die DFB-Auswahl ruhiger angehen. Mandy Islacker (66.) und Jennifer Cramer (90.) machten das Dutzend aber fast noch perfekt. Mit dieser Form sollte ein Sieg zum Olympia-Auftakt am 3. August gegen Simbabwe absolute Pflicht darstellen.

Neuere Themen:

Bartusiak rettet Punkt
Glückliches Unentschieden gegen Australien

Simbabwe überrascht
DFB-Team kann nicht komplett überzeugen

Ältere Themen:

VfL unterliegt knapp
Lyon sichert sich den Titel im Elfmeterschießen

Wölfe verteidigen Titel
Jakabfi schießt VfL zum Sieg im DFB-Pokal

Zurück