Jakabfi mit Dreierpack

Hattrick der Ungarin sorgt für Auswärtssieg

Beim ersten internationalen Auftritt der neuen Saison konnten die VfL-Frauen einen sicheren Sieg einfahren. Mit 3:0 (2:0) gewannen die Spielerinnen von Ralf Kellermann an der legendären Stamford Bridge beim englischen Topclub Chelsea LFC. Der klare Erfolg war dabei hochverdient und hätte sogar noch höher ausfallen können. Vor gut 3.800 Zuschauern war es Zsanett Jakabfi (13., 39. & 54. Minute), die mit einem Hattrick glänzte und ihrer Mannschaft ein gutes Polster für das Rückspiel in einer Woche besorgte.

Entsprechend zufrieden zeigten sich die Beteiligten nach der Partie. Alex Popp war "sehr zufrieden. Im Grundsatz waren wir defensiv sehr diszipliniert. Das Resultat daraus war, dass wir zu Null gespielt haben." Coach Kellermann schlug in die gleiche Kerbe: "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und habe keinesfalls mit einem so hohen Sieg gerechnet. Wir sind mit großem Respekt nach London gereist. Chelsea war eines der schwersten Lose in dieser Runde. Daher müssen wir voll fokussiert in das Rückspiel gehen. Wir sind noch nicht durch." Zuvor geht es im Pokal zum 1. FFC Fortuna Dresden.

 

Neuere Themen:

Achtelfinale erreicht
Gunnarsdóttir macht die nächste Runde klar

Kantersieg im Pokal
VfL trifft in Dresden fast zweistellig

Ältere Themen:

VfL setzt Serie fort
Nach Sieg gegen Duisburg nun Dritter

Popp macht Erfolg klar
VfL gewinnt das Topspiel bei den Bayern

Zurück