Pflichtsieg im Kraichgau

Wölfinnen bleiben in der Liga in Lauerstellung

Nach dem Sieg unter Woche gegen den Chelsea Ladies FC ging es für den VfL Wolfsburg heute wieder in der Bundesliga zur Sache. Während in Deutschland der Winter Einzug erhielt, fegte über Hoffenheim ein grün-weißer Orkan hinweg, zumindest in der ersten Hälfte. Beim klaren 4:0-Erfolg erzielten die Gäste im Kraichgau gegen überforderte Hausherrinen alle Treffer vor der Pause. Schon in der zweiten Minute brachte Zsanett Jakabfi ihre Farben in Führung, wenig später folgte dann mit einem Doppelschlag bereits die Vorentscheidung.

Erst war es Julia Simic, die ins Schwarze traf (15.), keine 240 Sekunden danach verwandelte Lena Goeßling einen Elfmeter. Die Nationalspielerin durfte dann nach 36 Minuten erneut jubeln, als sie den Endstand markierte. Die TSG 1899 hatte nicht viel entgegen zu setzen, Wolfsburg spielte in Durchgang zwei locker seinen Stiefel runter. Durch den Erfolg bleibt man vor der Länderspielpause Spitzenreiter Bayern München auf den Fersen, der Rückstand beträgt nach wie vor sechs Zähler. Apropos DFB-Team, am Donnerstags empfängt die Neid-Elf in Duisburg England.

Neuere Themen:

Brescia nächster Gegner
In der Champions League geht es nach Italien

Torlos zum Abschluss
DFB-Frauen beenden 2015 mit Unentschieden

Ältere Themen:

Viertelfinale gebucht
Wölfinnen in der Champions League weiter dabei

Potsdam wartet
Wolfsburg muss im Pokal auswärts ran

Zurück