Platz zwei zementiert

Essen muss Wofsburger Offensive Tribut zollen

Eigentlich müsste man meinen, dass die Verantwortlichen des VfL Wolfburg mit den bisherigen Leistungen der Mannschaft in der Liga nicht komplett zufrieden sind. Wenn man nun aber sieht, wie schwer sich auch die Konkurrenz tut, dann ist der klare Erfolg des Tabellenzweiten gegen die SGS Essen umso höher einzuschätzen. Gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet sorgte man durch Treffer von Ramona Bachmann (18.) und Caroline Hansen (45.) schon vor der Pause für halbwegs klare Verhältnisse.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Grün-Weißen weiterhin klar spielbestimmend. Etwas mehr als eine Stunde war gespielt, als Vanessa Bernauer (65.) den Sack dann endgültig zumachte. Ein weiteres Tor sollte folgen, das blieb in Lara Dickenmann einer Viertelstunde vor dem Schlusspfiff einem weiteren Neuzugang vorbehalten. Durch den dreifachen Punktgewinn hat man nun drei Zähler Vorsprung auf den Dritten, den SC Sand, gleichzeitig aber auch derer sechs Rückstand auf Spitzenreiter Bayern.

Neuere Themen:

Potsdam wartet
Wolfsburg muss im Pokal auswärts ran

Rückspiel bei Eurosport
Spiel gegen Chelsea live im Fernsehen

Ältere Themen:

Webseite gehackt
Alte News fehlen ab sofort teilweise

VfL legt Basis
Erfolg im Hinspiel bei den FC Chelsea Ladies

Zurück