VfL setzt Serie fort

Nach Sieg gegen Duisburg nun Dritter

Die VfL-Frauen konnten ihren guten Start in die neue Bundesliga-Spielzeit fortsetzen und bleiben nach einem souveränen Heimsieg gegen den MSV Duisburg weiterhin ungeschlagen. Durch das 2:0 (1:0) verbesserte man sich sogar um einen Rang und liegt nun auf Platz drei. Das Resultat entsprach nicht ganz dem Spielverlauf, denn Wolfsburg war haushoch überlegen und hätte deutlicher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Von Anfang an wurde man der Favoritenrolle gerecht und schnürte die Duisburgerinnen in ihrer eigenen Hälfte fest. Zsanett Jakabfi schob per Abstauber nach einer halben Stunde zur 1:0-Führung ein.

In der Schlussphase drückte Alexandra Popp eine Flanke von Caroline Hansen zum 2:0 über die Linie (89.). Trainer Ralf Kellermann zeigte sich nach dem Spiel zwar generell zufrieden, hätte sich aber mehr Treffer seines Teams gewünscht: "Wir gehen mit einem guten Gefühl nach Hause. Wir waren überlegen und hatten Lösungen gegen einen tief verteidigenden Gegner. Das einzige Manko war, dass wir nicht das eine oder andere Tor mehr erzielt haben." Nun gilt es in der kommenden Begegnung wieder an die Leistungsgrenze zu gehen, denn es wartet der FC Chelsea in der Champions League. Am Mittwoch um 20 Uhr deutscher Zeit wird an der Stamford Bridge das Hinspiel angepfiffen.

Neuere Themen:

Kantersieg im Pokal
VfL trifft in Dresden fast zweistellig

Jakabfi mit Dreierpack
Hattrick der Ungarin sorgt für Auswärtssieg

Ältere Themen:

Popp macht Erfolg klar
VfL gewinnt das Topspiel bei den Bayern

VfL holt ersten Sieg
Erster Dreier für Wolfsburg in dieser Saison

Zurück