Zurück auf Siegerstraße

Goeßling führt die Wölfinnen zum Dreier

Der VfL Wolfsburg hat am 15. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga das wichtige Verfolgerduell beim SC Freiburg für sich entschieden. Während weitere Partien, unter anderem die des kommenden Gegners 1. FFC Frankfurt, noch ausstehen, kletterte man durch den 2:0 (1:0)-Erfolg vorerst auf den zweiten Tabellenplatz. Der würde am Ende der Saison zur Teilnahme an der Champions League in der kommenden Spielzeit berechtigen und ist daher von immenser Bedeutung.

Im Freiburger Möslestadion machte Nationalspielerin Lena Goßeling wie zuletzt so oft den Unterschied aus und bezwang nach 18 Minuten Laura Benkarth im Freiburger Kasten mit einer direkt verwandelten Ecke, die flach am kurzen Pfosten einschlug. Die Schweizerin Lara Dickenmann sorgte im letzten Spiel vor der Länderspielpause mit einem Distanzschuss aus 20 Metern in der 78. Minute für die Entscheidung. Nun geht es in eine kurze Pause, danach erwartet man wie erwähnt den Rivalen aus Frankfurt.

Neuere Themen:

Deutschland dreht Spiel
England nach Rückstand in Schlussphase bezwungen

Maier sichert Auftaktsieg
DFB-Elf schlägt Frankreich beim SheBelieves Cup

Ältere Themen:

Remis im Topspiel
Knaller Wolfsburg gegen Bayern bleibt ohne Sieger

Sieg nach Winterpause
VfL holt Dreier bei Aufsteiger Bremen

Zurück